Iris
Datum Tagesbefund Behandlung Medikation Anmerkung
01.01.2000600 mg Doxycyclin (6 Tabl.) OIDidentisch bis 10.1.00
06.01.2000Blaszytologie
11.01.2000Ultraschall: Rippen, Herzschlag und Lebergewebe können angesprochen werden. Bildqualität sehr schlecht (durch größen Körperumfang?)Trainingssituation sehr gut
12.01.2000600 mg Doxycyclin (6 Tabl.) OIDidentisch bis 17.1.00
18.01.2000Ultraschall: Iris liegt sehr gut, deutl. über 1 1/2 Minuten, Herzschlag sichtbar, Frucht ist groß, ragt über den Nabel der Mutter hinaus.600 mg Doxycyclin (6 Tabl.) OID
19.01.2000600 mg Doxycyclin (6 Tabl.) OIDidentisch bis 24.1.00
25.01.2000600 mg Doxycyclin (6 Tabl.) OID. 2 ACC 600 Tabsidentisch bis 29.1.00
07.02.2000Doxycyclin seit 29.1. abgesetzt, 2 ACC 600 Tabs
08.02.2000Gestern abend erste Hälfte des Wandschutzes eingebaut, Iris dabei relativ ruhig, keine weiteren Anzeichen für nahende Geburt, Verhalten obBBU und Zyto Blas2 ACC 600 Tabs
09.02.2000keine weiteren Anzeichen für nahende Geburt, Verhalten obB2 ACC 600 Tabsidentisch bis 11.2.00
12.02.2000Ab 18:00 Krämpfe u. Scheuern des Bauches u. Genitalregion am Bodenbecken in 2 bis 30 min. Abständen. Bis 23:20 durchgängige Observation, ab dann Kontrollen 2 ACC 600 Tabs
13.02.2000keine Anzeichen für nahende Geburt2 ACC 600 Tabsidentisch bis 16.2.00
15.02.2000Blaszytologie
17.02.20002 ACC 600 Tabs, 3 Tabl. Tarivid, täglich 1 E1000, tägl. 1 Kapsel BronchoVaxomidentisch bis 29.2.00
01.03.2000Tarivid STOP. Täglich 1 E1000, täglich 1 Kapsel BronchoVaxomidentisch bis 15.3.00
16.03.2000Täglich 1 E 1000, täglich 1 Kapsel BronchoVaxomidentisch bis 9.4.00
04.04.2000Blaszytologie und BU von Blasluft
10.04.2000um 15.28 Uhr Geburt eines lebenden männlichen JungtieresTäglich 1 E 1000, täglich 1 Kapsel BronchoVaxom
11.04.2000hat heute wieder angefangen zu fressen, Juntier hat bisher noch nicht getrunkenTäglich 1 E 1000, täglich 1 Kapsel BronchoVaxom
13.04.2000Jungtier ist letzte Nacht verstorben, Iris zeigt sich tagsüber sehr ruhig, hat noch nicht gefressenSektion in Liége
14.04.2000bis 16 Uhr ca. 4,5 kg Fisch gefressenTäglich 1 E 1000, täglich 1 Kapsel BronchoVaxom, 4 Tab. Tarivididentisch am 15.4.
16.04.2000frißt gutTäglich 1 E 1000, täglich 1 Kapsel BronchoVaxom, 4 Tab. Tarivid
17.04.2000frißt gut, ab heute täglich 1 Provera pro TagTäglich 1 E 1000, täglich 1 Kapsel BronchoVaxom, 4 Tab. Tarivididentisch bis 27.4.00
28.04.2000heute umgesetzt ins neue DelfinariumBlutentnahme, KotentnahmeTäglich 1 E 1000, täglich 1 Kapsel BronchoVaxom, 4 Tab. TarividESR 1 h:8. WBC 38.000, Lymphocytose!
29.04.2000sehr aufgeweckt und akitvTäglich 1 E 1000, täglich 1 Kapsel BronchoVaxom, 4 Tab. Tarivididentisch bis 8.5.00
09.05.2000Täglich 1 E 1000, täglich 1 Kapsel BronchoVaxom, 4 Tab. Tarividheute letzter Tag Tarivid 400, ab morgen wieder Vitaminsupplementation und BronchoVaxom
10.05.2000Täglich 1 E 1000, täglich 1 Kapsel BronchoVaxomidentisch bis 12.5.00
24.06.2000hat bei keiner Vorführung mitgemacht, wollte Fisch haben, abends 2 kg mit WasserBU genommen
25.06.2000gestern insgesamt 2kg gefressen, hängt heute nur in der Ecke und beteiligt sich gar nicht am sozialen Geschehen. Morgens nur einen Fisch gefressen
26.06.2000gestern insg. 3 kg gefressen, machte in der 14:30 und der 16:30 etwa ab der Hälfte des Programmes mit (zweiter Pfleger arbeitet exclusiv mit ihr), Augen sind leicht geschlossen, später lt. Pfleger offen, zieht die Fluke nicht durch, kommt nicht aus dem Wasser, verweigert Sprünge, Verdacht auf Verstopfung, daher 20 ml Parafin in den letzten Fisch, heute Verhalten besser, macht wesentlich besser mit, auch bei anspruchsvolleren Übungen nimmt sie teil, frißt gut, schwimmt viel und zieht dabei die Fluke wesentlich besser durch als gestern. Arbeitet aber um 11:30 erst ab der Hälfte des Programms mit. Heute Eisensupplementation wieder auf Plastulen umgestellt (war Mitte letzter Woche auf Ferrosanol duodenal umgestellt worden).
27.06.2000gestern insgesamt 3,5 kg gefressen, stetige Verbesserung im Laufe des Tages, heute morgen sehr aktiv und aufmerksam
28.06.2000macht aufgeweckten Eindruck, Kot klebt um ihren Anus.
05.07.2000vertreibt Delphi aus Vorführung, macht sehr schlecht mit, in den letzten beiden Tagen jedoch besser, frißt momentan etwa 3,5 kg Fisch, davon 1 kg Tintenfisch
06.07.2000BlaszytologieEpithelzellen, hgr. Bakterien ohne Anwesenheit von neutr. Granulozyten
08.07.2000Blaszytologie und BU von Blasluft1 x täglich Vibramycin Tabs oral (2. Tag)
09.07.2000durch langes Liegen an der Wasseroberfläche treten Hautveränderungen in dem Bereich auf, der außerhalb des Wassers liegt, seit gestern wird Vaseline auf betr. Regionen aufgetragen.1 x täglich Vibramycin Tabs oral (3. Tag)
10.07.20001 x täglich Vibramycin Tabs oral (4. Tag)
11.07.20001 x täglich Vibramycin Tabs oral, Vaseline auf betr. Hautregionen auftragenidentisch bis 14.7.
15.07.2000Vaseline auf betr. Hautregionen auftragen
16.07.2000Vaseline auf betr. Hautregionen auftragen, 5 Tage 2 ml Equisin Liquid BID, 5 Tage Muscle Amino Gold OIDidentisch bis 24.7.
25.07.2000Leichte Verbesserung im Verhalten, Interpretation, ob dies auf die Behandlung zurückzuführen ist, ist schwierig.Vaseline auf betr. Hautregionen auftragen, 5 Tage 2 ml Equisin Liquid BID, 5 Tage Muscle Amino Gold OID
26.07.2000Vaseline auf betr. Hautregionen auftragen, 5 Tage 2 ml Equisin Liquid BID, 5 Tage Muscle Amino Gold OIDidentisch bis 27.7.
28.07.2000Vaseline auf betr. Hautregionen auftragenidentisch bis 3.8.
04.08.2000in altes Delfinarium umgesetztBlutentnahme, BU Blasloch, Abstrich Pharynx, Kotentnahme, Gastroskopie15 Uhr 70 mg DiazepamKot: 1 Ei, bipolar asymmetrisch, dicke Schale, Foto 9, 2 Larven, sehr klein (Foto 10), Kokken & plumpe kleine Stäbchen, Verdacht auf vereinzelte Pilze, Magensaft: pH 4-4,5, Combur 9: hb ca. 50, Erys -, 'pilzartige Konglomerate' (Foto 11).Kot: 1 Ei, bipolar asymmetrisch, dicke Schale, Foto 9, 2 Larven, sehr klein (Foto 10), Kokken & plumpe kleine Stäbchen, Verdacht auf vereinzelte Pilze, Magensaft: pH 4-4,5, Combur 9: hb ca. 50, Erys -, 'pilzartige Konglomerate' (Foto 11).Kot: 1 Ei, bipolar asymmetrisch, dicke Schale, Foto 9, 2 Larven, sehr klein (Foto 10), Kokken & plumpe kleine Stäbchen, Verdacht auf vereinzelte Pilze, Magensaft: pH 4-4,5, Combur 9: hb ca. 50, Erys -, 'pilzartige Konglomerate' (Foto 11).
05.08.2000obB, bewegt sich mehr als im Hauptbecken
06.08.2000hat den Tag über nur 1 kg gefressen, bewegt sich viel. Auch um 20:30 schaut sie nur interessiert nach dem Fisch in meiner Hand u. nimmt nichts. Augen offen, Atmung kräftig, Wassertemperatur ist höher als im Hauptbecken, ca. 25 Grad C.
07.08.2000bis heute mittag bereits 2,5 kg gefressen, Springt u. twistet, guter Gesamteindruck.
08.08.2000guter Gesamteindruck, gestern 3,5 kg gefressenBlutkultur vom 4.8.: negativ
09.08.2000guter Gesamteindruckidentisch am 10.8.
11.08.2000guter Gesamteindruck, sehr aktiv im Aufzuchtbecken, macht dort gut das Programm mitidentisch bis 13.8.
14.08.2000guter Gesamteindruck, sehr aktiv im Aufzuchtbeckenidentisch bis 16.8.
17.08.2000obBheute Schleuse zum ND wieder aufgemacht
18.08.2000obB identisch bis 20.8.
21.08.2000obB, macht sehr guten Eindruckidentisch bis 25.8.
30.11.2000neue Stelle re. neben der Finne, graue, trockene Haut, deutl. erhaben über die Haut, zentral an 2 kleinen Stellen aufgebrochen, Stelle ca. 5- markstückgroß, 2 weitere kleine, kreisrunde Stellen direkt auf dem Schaft, ebenfall erhaben u. trocken.
01.12.2000kleine Stellen auf dem Schaft heute fast weg, gr. Stelle zentral stärker aufgebrochen, aber keine Flüssigkeit od. Eitermaterial zu sehen. Eine Biopsie mit dem scharfen Löffel vom Rand entnommen, Verhalten weiterhin obB, Biopsie
03.12.2000kleine Stellen auf dem Schaft fast weg, gr. Stelle zentral heute deutl. abgeflacht, scheint abzuheilen, es löst sich kein Material aus dem Zentrum, Verhalten weiterhin obB..
04.12.2000kleine Stellen auf dem Schaft fast weg, gr. Stelle re hinter der Fluke ca. 2 DM groß erhaben 1 mm, dort hell gefärbt und rauhe Oberfläche, davor und dahinter dunkler Streifen, rauh aber ohne Erhabungen, im Heilungsprozeß.
05.12.2000Hautveränderung, Wasser über den Fisch verabreichen.
06.12.2000Hautveränderung, Wasser über den Fisch verabreichen.Tachypnoe! 16 A in 5 min beim ruhigen Liegen, A sehr flach
07.12.2000Hautveränderung, Wasser über den Fisch verabreichen.identisch bis 10.12.
11.12.2000Hautveränderungen heilen allmählich ab, Wasser über den Fischidentisch bis 13.12.
14.12.2000Hautveränderungen heilen allmählich ab, Wasser über den FischUltraschall gibt keine Hinweise auf Trächtigkeit2 Tabl. Clinofem 5 OID
15.12.2000Hautveränderungen heilen allmählich ab, Wasser über den Fisch2 Tabl. Clinofem 5 OIDidentisch bis 20.12.
21.12.2000Wasser über den Fisch verabreichenca. 0,3 ml Sputum für Progesterontest gewonnen2 Tabl. Clinofem 5 OID
22.12.2000Wasser über den Fisch verabreichen2 Tabl. Clinofem 5 OIDidentisch bis 27.12.00
28.12.2000Wasser über den Fisch verabreichen, Dermatitis auf Rücken. Liegt sehr viel, so daß die Finne täglich mit Vaseline eingerieben werden muß.2 Tabl. Clinofem 5 OIDidentisch bis 31.12.00