Datum Name Sex Tagesbefund Behandlung Medikation Anmerkung
02.02.1970 Flip 1.0 am ganzen Körper pockenartige Erhebungen, kein Eiter, scheint schmerzhaft zu sein
15 ml Benadryl, 10 ml Chloromycetin
03.02.1970 Flip 1.0 Pickel sind deutlich flacher geworden
15 ml Benadryl, 15 ml Chloromycetin
04.02.1970 Flip 1.0 Pickel kaum noch spürbar
15 ml Benadryl, 12 ml Chloromycetin
24.04.1970 alle


je 20 g Piperazin
21.07.1970 alle


je 20 g Piperazin
25.08.1970 Flip 1.0

7 TM, 4,5 Voren, 3 AD3E, 3 Catosal, 3 Crescin, 1 B12, Chloromycetin AT
26.08.1970 Flip 1.0

5 Catosal, 5 Benadryl, 12 Leucomycin, 5 Crescin, Chloromycetin AS + Seheroson F ophthalmicum, abends 1 Kapsel 30 Tr. Sympathocard + Permexin EL, 1 Kapseln Permexin-Elixir, 1 Kapsel Ventrase
27.08.1970 Flip 1.0

5 Benadryl, 3 Effortil, 12 Chloromycetin, 5 Catosal, Seheroson F-ophthalmicum
28.08.1970 Flip 1.0

5 Benadryl, 2 Effortil, 12 Chloromycetin, Seheroson F-ophthalmicum
31.08.1970 Flip 1.0

5 Benadryl, 3 Effortil, 12 Chloromycetin, 5 Catosal + B12, 8 AD3E, AS
01.09.1970 Flip 1.0

3 Effortil, 12 Chloromycetin, 5 Catosal,16 B12+Crescin, 5 Voren, 3 Laurabolin
03.09.1970 Flip 1.0 tot

Krefeld: Fremdkörper (Ring + Kleingeld)
16.11.1970 alle


je 26 g Piperazin
16.11.1970 alle 1,2

je 43 g Piperazin
01.06.1971 Susy 0,1 weiße Flecken (Allergie)
20 ml Benadryl
22.06.1971 alle


je 26 g Piperazin
22.06.1971
1,2

je 42 g Piperazin
14.08.1971 Freddy 1.0 frißt nicht, zeigt Unbehagen
3 Kapseln Socatyl PO, 2 Kapseln Parascin PO, B-Komplex IM, B12 IM, AD3E IM
15.08.1971 Freddy 1.0 Trauma, tot


18.12.1971 alle


Piperazinzitrat
22.06.1972 Flap 1.0 macht nicht mit
20 ml Tardo, 2 ml B12 IM, per Sonde Paraffinöl, Machibar Tabl.
22.06.1972 Susy 0,1 macht schlecht mit, erbricht, abnormer Kot
20 ml Tardo, 2 ml B12 IM, per Sonde Paraffinöl, Machibar Tabl.
23.06.1972 Flap 1.0 morgens inappetent, von Mittag bis Abend 4 kg Fisch


02.11.1972 alle

Wurmkur

10.01.1973 alle


je 26 g Piperazin
05.02.1973 Robby 1.0 vermutlich Verstopfung
Paraffinöl und Glaubersalz per Sonde, 4 Dragees Enzynorm
19.03.1973 alle


Piperazinzitrat
04.09.1973 Robby 1.0 frißt seit gestern ganz minimal und zeigt verändertes Verhalten


05.09.1973 Robby 1.0

15 ml TM, 5 ml Cortison IM
07.09.1973 Robby 1.0 frißt wieder und ist normal


21.03.1974 Flap 1.0 kränklich
TM-Vit-Komplex-Laurabolin IM
23.03.1974 Flap 1.0 nachbehandlung
20 ml TM IM
24.04.1974 alle


Piperazinzitrat
14.08.1974 Flap 1.0 torkelt im Wasser, steht seit Tagen apathisch
10 ml TM, 3 ml Cela Voren, 0,3 ml B12 Konzentrat IM
16.08.1974 Flap 1.0

15 ml TM, 3,5 ml Cela Voren, 0,3 ml B12 Konz IM
11.09.1974 Susy 0,1 etwas mau
7,5 ml Voren, 15 ml TM, 0,3 ml B12 Konz IM
13.09.1974 Susy 0,1

7,5 ml Voren, 15 ml TM, 0,3 ml B12 Konz IM
01.10.1974 Flap 1.0 krank (frißt nicht, bricht)
15 ml TM, 0,3 ml B12 Konz IM, hexadreson
03.10.1974 Flap 1.0

15 ml TM, 0,3 ml B12 Konz IM, hexadreson
11.10.1974 alle


je 26 g Piperazin
06.02.1975 alle


Piperazinzitrat
07.05.1975 Flap 1.0 Formtief
20 ml TM, 5 ml Hexadreson (Cortison), 0,7 ml B12-Friesoythe IM
11.05.1975 Flap 1.0

1 Kapsel Tier-KH3 täglich
01.09.1975 alle

Entwurmung Piperazinzitrat
14.11.1975 alle


Piperazinzitrat
13.04.1976 Flap 1.0 zeitweise +/- flau und abnormes Verhalten, arbeitet aber andererseits z.T. optimal
gegen 19 Uhr: 15 ml TM+B12 IM + 7 ml Spasmovetsan IM, ca. 110 ml Paraffinöl PO
14.04.1976 Flap 1.0 arbeitet nur teilweise mit; hängt oft träge im Wasser, frißt gut, aber hinten kommt wenig raus; Augen sind oft geschlossen


15.04.1976 Flap 1.0 +/- unverändert; harten Kot abgesetzt
500 ml Paraffinöl per Schlauchsonde
15.04.1976 Robby 1.0 helle Hautveränderung hinter dem Blasloch Jod aufgetragen

11.08.1976 Dolly 0,1 frißt plötzlich nicht, liegt gekrümmt im Wasser; V.a.Verstopfung 250 ml aufgewärmtes Paraffinöl per Sonde oral 4 ml Polyvital, 1 ml Vit-E-Se, 7 ml TM IM
26.11.1976 alle

Wurmkur

24.04.1977 Dolly 0,1 Candida albicans Befall auf der Haut einreiben mit Pimafuicin-Creme + Jod 4 Tabl. Ampho-Moronal + 4 x 2 Pipetten Moronal Suspension pro Tag (14 Tag)
25.04.1977 Dolly 0,1 Behandlung wie Vortag


26.04.1977 Dolly 0,1 mau, frißt schlecht, schwimmt schlecht einreiben mit Pimafuicin-Creme + Jod 500 mg Terra venös Sterajekt + 8 ml Chloromycetin comp IM um 9.30 Uhr; 17.30 Uhr nochmals 500 mg Terra venös Sterajekt IM
27.04.1977 Dolly 0,1
einreiben mit Pimafuicin-Creme + Jod 500 mg Terra venös Sterajekt + 8 ml Chloromycetin comp IM um 8.30 Uhr; 17.30 Uhr nochmals 250 mg Terra venös Sterajekt IM
28.04.1977 Dolly 0,1 frißt bereits seit gestern, ist lebhafter; ab mittag wieder sehr munter einreiben mit Pimafuicin-Creme + Jod 250 mg Terra venös St IM
02.05.1977 Dolly 0,1 V.a.Verstopfung, FK, Magenüberladung o.ä.


03.05.1977 Dolly 0,1
Magensonde, Pimafucin ums Blasloch 400 ml Paraffinöl, 4 Pipetten Moronal per Schlauch; 7 Std. zuvor 3 ml (á 20 mg) Buscopan IM
05.05.1977 Dolly 0,1 Zustand ganz lebhaft, macht schon wieder in der Vorführung mit
Gelusil-Lac
06.05.1977 Dolly 0,1

1 Gelusil-Kapsel
07.05.1977 Dolly 0,1
Endoskopie durch Dr. Taylor; Magenlavage 20 ml Duoprim (=Tribrissen) muss haben 3 Tabl. Mo, 3 Tabl ab oder 20 ml Tribrissen für 5 Tage
08.05.1977 Dolly 0,1
Dr. Taylor 20 ml Duprim + 10 ml Hexadreson + 3 ml Dianabol
09.05.1977 Dolly 0,1 nimmt keine Vitamine oral, muss doppelte Dosis bekommen, bis zu 14 d
20 ml Duoprim + 10 ml Vitacombex IM
10.05.1977 Dolly 0,1
Blutentnahme 20 ml Duoprim + 10 ml Vitacombex IM
11.05.1977 Dolly 0,1

20 ml Duoprim IM
12.05.1977 Dolly 0,1

ab heute 3x3Tabl Clamoxyl pro Tag über 8 Tage + über 14d doppelte Vitaminration oral
13.05.1977 Dolly 0,1
Blutentnahme

14.05.1977 Dolly 0,1

alle Medikamente oral + 3 ml Dianabol IM
16.05.1977 Dolly 0,1 zwischen 9 und 11 Uhr sehr mau, danach lebhafter, deutliche Candida-Symptome am Blasloch Pimafucin-Behandlung 17.30 Uhr Pimafucin Salbe + 7 ml Citarin 10% an 2 Stellen IM und 117,9 mg/ml Levamisol
01.06.1977 Dolly 0,1
Blutentnahme

03.06.1977 Dolly 0,1 laut Dr. Taylor Harnstoffwert zu hoch
7 Tage lag mo und ab je 6 Tabl. Bactrim und 1 Kapsel Protocriten zusätzlich
13.06.1977 Dolly 0,1
Blutentnahme

16.06.1977 Robby 1.0 ohne Symptome wie be 0,1 Dolly. Gesamteiweiß 8.6, Harnstoff 56, Krea 1.57, MCHC 36.6, Leukos 9700, Erys 1,48 Mill., Hb 15.0, Hk 40,6, MCV 11.8, Hbt 43,1. Blutentnahme

29.06.1977 Dolly 0,1

ab heute 3 x 2 Tabl./Tag Chelix (v.Dr.Taylor) bis Ende diesen Jahres
20.07.1977 alle

Entwurmung

21.07.1977 Susi 0,1 aggressiv und hypersexualisiert
7 ml Gestafortin-Lsg IM
27.07.1977 Dolly 0,1 gleiche Symptome wie Susi
7 ml Gestafortin-Lsg IM
08.11.1977 Susi 0,1 frißt seit Tagen schlecht, Genitalbereich und Mammafalten angeschwollen, macht nicht mit


20.12.1977 alle
prophylaktische Entwurmung


24.12.1977 alle
prophylaktische Entwurmung
8 Tabl. Droncit/Tier/Tag, 2 Tage lang
28.12.1977 alle
prophylaktische Entwurmung
Citarin 10% IM, pro Tier 10 ml
18.01.1978 Susi und Dolly 0,2 Susi laut Blut tragend Blutentnahme

26.01.1978 Dolly 0,1 Candida Infektion am Blasloch Pimafucin-Salbe 10 Terra venös Sterajekt IM
26.01.1978 Flap 1.0 unlustig, gedämpftes Verhalten
10 Chloromycetin comp IM, wieder KH3 Tabl. Täglich
27.01.1978 Dolly 0,1

3 x 12 Tabl. Adorlan-U. identisch bis 30.1.78
27.01.1978 Flap 1.0 ist wieder munter


03.02.1978 Dolly 0,1 frißt schlecht, unlustig
5 Tetracyclin + 12 Chloromycetin comp
08.02.1978 Flap 1.0 arbeitet schlecht
13 Chloromycetin comp
15.02.1978 Dolly 0,1
Blutentnahme

19.02.1978 Susi 0,1 vergangene Nacht sehr unruhig, schwimmt und springt sehr viel, defäkiert außergewöhnlich häufig, frißt nur sehr unregelmäßig und unwillig


20.02.1978 Susi 0,1 Geschlechtsöffnung sperrt ca. 1 cm


21.02.1978 Dolly 0,1 frißt mal ja, mal nein
15 Chloromycetin comp
22.02.1978 Dolly 0,1

15 Chloromycetin comp
23.02.1978 Dolly 0,1 frißt 8 kg
12 Chloromycetin comp
24.02.1978 Dolly 0,1

tägl. 4 Tabl. Clamoxyl
07.03.1978 Dolly 0,1
Blutentnahme

08.03.1978 Dolly 0,1 Labor Nieren normalisiert, Leukos sinken


22.03.1978 Dolly 0,1

tägl. 4 Tabl. Mucoenzym über 10 Tage
21.04.1978 Susi 0,1

pro tag 5 tabl. Fe
10.06.1978 Susi 0,1 Genitalöffnung wieder ziemlich geschlossen


04.07.1978 Susi 0,1

tägl. 2,0 A-E-Mulsin
20.07.1978 Duphi 0,1 aus Susi und Flap; Geburt um 14.54 Uhr


24.07.1978 Duphi 0,1

3 ml Depot-Antibiotika entspricht TM per Blasrohr
01.08.1978 Duphi 0,1 heute gestorben

vorläufiger Befund am 3.8. von Prof. Blessing: keine Mißbildungen der inneren und äußeren Organe, keine inneren und äußeren Verletzungen. Tier mit sehr gutem Ernährungszustand. Todesursache: akute respiratorische Infektion, im Leber-Venenblut wurden auch Bakterien gefunden (Septikämie)
06.08.1978 Susi 0,1 Schleim abgegangen, Geburtsöffnung ca. 2 cm breit geöffnet; Scheidenödematisierung setzt ein


07.08.1978 Dolly 0,1
Blutentnahme

29.01.1979
2,2 Verdauungsbeschwerden

tgl. je 3 Tabl. Wobenzym
10.02.1979 Susi 0,1 nur 1,4 kg gefressen


29.04.1979 Flap 1.0 macht nicht mehr mit, frißt aber


30.04.1979 Flap 1.0 schlecht gefressen
2 x tgl. 10 Tabl. Adorlan 4
30.05.1979 Flap 1.0 V.a. Kreislaufschwäche
tgl. 1/2 Isoket
02.06.1979 Flap 1.0

tgl. 2 x 1/2 Tabl. Isoket
10.06.1979 Flap 1.0 hustet, scheuert sich, macht nicht mit


11.06.1979 Flap 1.0 35.000 leukos Blutentnahme 12 Belamycin, 4 Cortison, 3 B12, abends 4 tabl. Tribrissen
12.06.1979 Flap 1.0

tgl. 2 x 1 Tabl. KobaltTarrland, 2 x 2 Tabl. Bisolvon, 2 x 4 Tabl. Tribrissen 80
14.06.1979 Flap 1.0 gebessert, frißt gut


15.06.1979 Flap 1.0 sehr munter


05.07.1979 Flap 1.0 sehr mau, frißt nicht; 17 Uhr kann sich nicht mehr an der Wasseroberfläche halten, wird in die Matte gehängt, 17.50 Uhr Exitus
10 Buscopan, 10 Belamycin, 5 Cortison, 10 Trimethosulf, 5 Effortil; 17 Uhr 5 Effortil, 10 Ozothin + O2 Sektion durch Taylor: Pneumonie und deutliche Alterserscheinungen
13.07.1979
1,2 haben gehustet Blutentnahme je 20 Belamycin + 20 Tetracyclin
14.07.1979 Susi, Dolly, Robby 1,2 Blutbilder obB


14.07.1979 Dolly 0,1 Candida am Blasloch
tgl. 2 x 1 g Econazol PO
19.07.1979 Susi 0,1 Trächtigkeit


23.07.1979 Dolly 0,1 hat erbrochen, dünner Kot
alle 2 h 3 Tabl. Tannallin + 2 Tabl. Fenulon, im Wechsel 1 Tabl. Kompensan
24.07.1979 Dolly 0,1 Kot wieder normalisiert
3 Tabl. Fenulon
26.08.1979 Dolly 0,1 starker Brechdurchfall
3 x tgl. Kaopromt
14.09.1979 Susi 0,1

prophylaktisch 10 ml Beriglobin per Blasrohr
15.09.1979 Susi 0,1 verliert kleine Hautfetzen


25.09.1979 Susi 0,1 hat morgens größere Mengen Schleimhautfetzen verloren und verhält sich seltsam, Geburt scheint kurz bevorzustehen


05.10.1979 alle


10 Panacur 10%
12.11.1979 Susi 0,1 korkengroßes Kotstück ausgeschieden


03.12.1979 Susi 0,1 95% sicher lebender Fötus Ultraschall

15.12.1979 Dolly 0,1 hustet
2 x 2 tgl. 2 Tribrissen 80
18.12.1979 Dolly 0,1 Urticaria? Tribrissen abgesetzt
Antihistaminikum Postafen 2x2
19.12.1979 Dolly 0,1 hustet wieder
2x2 Tabl. Syncillin über 5d + 2 Postafen
21.12.1979 Dolly 0,1

2x2 Syncillin
25.12.1979 Susi 0,1 wieder walnußgroßen Pfropf abgestoßen